FAQ

Wissenswertes und häufig gestellte Fragen.

Im FAQ-Bereich haben wir die am häufigsten gestellten Fragen für Sie zusammengefasst und beantwortet. Sollten Sie im FAQ-Bereich nicht die Lösung für Ihr Anliegen finden, können Sie uns gerne kontaktieren.

Noch Fragen?
Dann rufen Sie uns an oder schreiben eine E-Mail.

T+49 375 44 44 66 7
Einfo@dsl-factory.de

 

CMS

Ein Content-Management-System (dt.: Inhaltsverwaltungssystem), kurz CMS, ist eine Software, mit der sich Inhalte (zumeist auf Websiten) erstellen, bearbeiten und organisieren lassen. Die bekanntesten CMS sind z.B. Wordpress, Typo 3 oder Joomla. Wollen Sie beispielsweise auf Ihrer Website Inhalte oder Neuigkeiten selbst einpflegen, bietet sich ein CMS an, denn man braucht dabei keine Programmierkenntnisse.


 

Corporate Communication

Die Unternehmenskommunikation (Corporate Communication) beschreibt alle Kommunikationsmaßnahmen eines Unternehmens. Das beinhaltet die interne Kommunikation und die externe, wie beispielsweise Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.


 

Corporate Design

Wenn alle grafischen Kommunikationsmittel eines Unternehmens in einem einheitlichen Konzept erscheinen, spricht man von einem "Corporate Design". Es beinhaltet ein Logo, wiederkehrende Gestaltungselemente sowie die Festlegung von Farben und Schriften. Ein Corporate Design sorgt dafür, dass das Unternehmen schnell wiedererkannt wird. Wenn es gut gemacht ist, erkennt man das Unternehmen sogar schon, ohne das Logo gesehen zu haben. Meist ist das Corporate Design Teil einer Unternehmens-Idenität, der Corporate Identity.


 

Corporate Identity

Welche Werte vertritt ein Unternehmen? Wie spricht es seine Kunden an? Welche Merkmale hat es? Eine Corporate Identity regelt, wie ein Unternehmen insgesamt wirken und wodurch es sich auszeichnen will. Teil dieser Unternehmens-Identität ist das Corporate Design.


 

Creative Content

Ob Beiträge auf Blogs, Websites oder Social-Media-Kanälen: Alle brauchen Inhalte – am besten kreative. Dabei geht es weniger um klassische Werbung, sondern eher darum, die Markenbotschaft und -wirkung zu unterstützen. Informative Grafiken, witzige Filme, gute Texte: Wenn sie kreativ gemacht und mit guten Ideen bestückt sind, schaffen sie Aufmerksamkeit, sorgen für Gesprächsstoff und bieten dem Betrachter einen Mehrwert. Außerdem sorgt guter Inhalt dafür, dass Suchmaschinen die dazugehörige Website als relevant einstufen und besser platzieren.


 

Employer Branding

Lange Zeit war das einzige Ziel von Unternehmen, sich möglichst gut dem Kunden zu präsentieren, um Produkte zu verkaufen. In Zeiten des Fachkräftemangels wird es immer wichtiger, sich als auch guter Arbeitgeber zu zeigen. Für potentielle Arbeitnehmer ist es entscheidend, welche Werte das Unternehmen vertritt und wie glaubwürdig es ist. Die Attraktivität als Arbeitgeber zu erhöhen bezeichnet man als "Employer Branding".


 

Logo / Signet

Das Zeichen für ein Unternehmen, Produkt oder Projekt ist mitverantwortlich für Wahrnehmung und Wiedererkennbarkeit. Ein Logo kann ein einfacher Schriftzug (Wort-Marke), ein Zeichen (Signet) oder eine Kombination aus beidem (Wort-Bild-Marke) sein und ist wesentlicher Bestandteil des Erscheinungsbildes, dem Corporate Design.


 

Mailing & Dialogmarketing

Den potentiellen Kunden direkt und persönlich anzusprechen bezeichnet man als "Dialogmarketing". Im Gegensatz zu klassischer Werbung, die meist relativ unspezifisch bleibt, trifft das Dialogmarketing die Zielgruppe genauer. Das kann beispielsweise per Telefon oder Mailing, einem persönlich adressierten Postsendung, geschehen.


 

Naming

Jeder Mensch, jedes Unternehmen, jedes Projekt hat einen Namen. Er verleiht Identität – besonders, wenn er gut gewählt ist. Naming, also Namensentwicklung, ist daher von großer Bedeutung. Wenn ein passender Name gefunden ist, führen wir für sie auch gern eine Markenanmeldung durch.


 

Nutzungsrechte

Der Name verrät schon viel: Das Nutzungsrecht regelt, unter welchen Bedingungen ein Werk genutzt werden darf (Wie? Wo? Wie lange?). Da das Urheberrecht nicht einfach übertragbar ist, wird stattdessen ein Nutzungsrecht vom Urheber auf den Nutzer übertragen. Lassen Sie beispielsweise ein Foto schießen, bleibt das Urheberrecht beim Fotografen – er hat das Foto ja gemacht. Sie bekommen aber das Nutzungsrecht, das u.a. regelt, wo und wie lange Sie das Bild nutzen dürfen. Nutzungsrechte kommen z.B. zur Anwendung bei Fotos, Text, Grafik, Musik, Schriften, Landkarten.


 

RAW-Datei / Rohdaten

"Rohdaten", auch "digitales Negativ" genannt, sind die originalen Fotodaten einer Digitalkamera. Während bei JPG-Formaten die Bilder schon automatisch verkleinert werden, kann man bei professionellen Kameras auf die reinen Fotodaten zugreifen – inklusive aller vom Bildsensor erfassten Details. Mit einer speziellen Software kann man diese Daten dann be- und verarbeiten. Dabei erreicht man im Vergleich mit den klassischen JPG-Daten oft eine bessere Qualität. Deshalb arbeiten Profis bei Fotoshootings ausschließlich mit RAW-Daten – wir also auch.


 

Responsive Webdesign

Statische Layouts, die nur für eine Bildschirmgröße angelegt sind, verursachen vor allem auf kleineren Endgeräten Frust. Moderne Websites brauchen also einen grafisch und technisch flexiblen Aufbau, der sich dem Bildschirm anpasst, ohne dass dabei Nutzerfreundlichkeit und bestimmte Informationen auf der Strecke bleiben. Beim responsive Webdesign "reagiert" das Layout auf das Format des jeweiligen Bildschirms und passt sich an.


 

SEO

SEO bedeutet "Search Engine Optimization". Im Deutschen spricht man von Suchmaschinenoptimierung. Wenn Sie beispielsweise ein Unternehmen mit einer bestimmten Dienstleistung suchen, nutzen Sie eine Suchmaschine, wie Google. Bei den Unternehmen, die als erstes angezeigt werden, ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass Sie deren Seite anklicken. Suchmaschinenoptimierung beschreibt alle Maßnahmen, die ergriffen werden können, damit Websites in den unbezahlten Suchergebnissen möglichst weit vorn erscheinen und dementsprechend oft besucht werden.


 

Urheberrecht

Der Schutz geistigen Eigentums: Wer eine Idee hat oder ein Werk erschafft, hat automatisch das Urheberrecht daran. Eine Registrierung oder Hinterlegung ist nicht notwenig. Das Urheberrecht ist nicht einfach übertragbar. Deshalb können stattdessen Nutzungsrechte eingeräumt werden, wenn ein Werk von Dritten verwendet werden soll.


Newsletter abonnieren